Anforderungsmanagement

Ihre Fachabteilungen bekommen nicht die Funktionen und Anwendungen, die sie in ihrer Arbeit für das Unternehmen optimal unterstützen? Methodisches Anforderungsmanagement sorgt für die wirtschaftliche Bereitstellung von Anwendungen, die die Erwartungen Ihrer Fachabteilungen erfüllen.

Methodisches Anforderungsmanagement sorgt für die effiziente Bereitstellung von Anwendungen, die die Erwartungen Ihrer Fachabteilungen erfüllen.

Methodisches Anforderungsmanagement umfasst die folgenden Themengebiete:

Professionelles Anforderungsmanagement erfordert absolut methodisches Vorgehen und viel Erfahrung. Es muss gründlich in der richtigen Mischung aus Theorie und praktischer Projektarbeit erlernt werden. Der Gebrauch von Software-Lösungen dient lediglich der Unterstützung. Er ersetzt in keinem Fall die theoretische und praktische Ausbildung der betroffenen Mitarbeiter.

Anforderungen erheben - spezifizieren - analysieren - managen

Anforderungen erheben:

  • Stakeholder und Quellen identifizieren
  • Umfang der Analyse festlegen
  • Ziele erheben
  • Nicht funktionale Anforderungen erheben
  • Aufgaben und Geschäftsprozesse erheben
  • Funktionale Anforderungen erheben (mehr)

Beim Erheben von Anforderungen wird, vereinfacht dargestellt, in der Systembeschreibung von „innen“ nach „außen“ vorgegangen. Betroffene Personen, deren Ziele und Wünsche, die für ihre Arbeit benötigten Funktionen, Systeme um das neu zu entwickelnde System herum und deren Schnittstellen zum neuen System werden systematisch erhoben, beschrieben und bewertet. Es wird beschrieben wo die Grenzen des neu zu entwickelnden Systems liegen werden und was seine Bestandteile sein werden. Es wird außerdem erhoben und dokumentiert welche Geschäftsprozesse mit dem neuen System unterstützt werden sollen.

Anforderungen spezifizieren:

  • Sichtenbasierte Dokumentation
  • Verfolgbarkeit sicherstellen
  • Begründungen dokumentieren
  • Kundenanforderungen dokumentieren
  • Anforderungen messbar und testbar beschreiben
  • Entwickleranforderungen dokumentieren
  • Standards und Dokumentenstruktur verwenden (mehr)

Die Hauptaufgabe bei der Spezifikation von Anforderungen besteht darin, jede einzelne Anforderung korrekt und verständlich in Worte zu fassen und somit zu dokumentieren. Dies ist wichtige Voraussetzung für die spätere Prüfung der Anforderungen, die Verfolgbarkeit der Anforderungen und ihre Überprüfung. Mit dieser Arbeit wird die Grundlage dafür gelegt, dass später erklärt werden kann, was aus jeder einzelnen Anforderung wurde und warum das neu entwickelte System am Ende so ist, wie es ist.

Anforderungen analysieren:

  • Daten modellieren
  • Machbarkeit überprüfen
  • Modellierungen erstellen
  • Anforderungsauswirkung analysieren (mehr)

Mit der genauen Analyse der erhobenen Anforderungen werden Sie in der Lage sein Modelle des neuen Systems zu entwickeln. Es u.a. Datenmodelle erstellt , die generelle Machbarkeit des Systems geprüft und die Auswirkungen jeder einzelnen Anforderung analysiert.

Anforderungen verifizieren und validieren:

  • Anforderungen formal überprüfen
  • Prototyping
  • Nutzbarkeit überprüfen
  • Anforderungen reviewen
  • Tests zu Anforderungen vorbereiten (mehr)

Anforderungen sind die wesentlichste Grundlage für das neue System. Es ist deshalb sehr wichtig jede Anforderung formal zu überprüfen. Die Anforderungen werden somit zum Gegenstand der Qualitätssicherung gemacht. Es u.a. geprüft, ob die dokumentierten Anforderungen den Regeln entsprechen, oder ob in der Formulierung der Anforderungen noch Verbesserungen notwendig sind.

Anforderungen managen:

  • Rollen und Verantwortlichkeiten zuordnen
  • Änderungsprozess definieren
  • Kosten und Zeit schätzen
  • Risiken evaluieren
  • Produkte planen
  • Anforderungen wiederverwenden
  • Anforderungen priorisieren und verhandeln
  • Anforderungsprozess verbessern
  • Technologie auswählen
  • Variabilität managen (mehr)

Das Themengebiet Anforderungen managen liefert die organisatorischen und methodischen Rahmenbedingungen für den Umgang mit Anforderungen.
Es werden die Grundlagen für die Arbeit mit Anforderungen bestimmt:
Welche Dokumente sollen erstellt werden?
Nach welcher Methode wird beim Anforderungsmanagement vorgegangen?
Nach welchen Regeln sollen Anforderungen zu Entwicklungsaufgaben zusammengestellt und realisiert werden?
Wie können Anforderungen wiederverwendet werden?
Wie kann der Anforderungsprozess verbessert werden?

Wenn Sie zu den genannten Themen Beratung oder Schulungen wünschen, dann schauen Sie sich einmal meine interessanten Angebote an:

alle Dienstleistungen anzeigen